Jobwechsel 2.0

Dass Personalverantwortliche die Bewerber googeln, ist inzwischen allgemein bekannt. Aber auch aus umgekehrter Perspektive spielt das Internet und spielen speziell die sog. „social media“ eine wichtige Rolle.

Auf die Stellenausschreibung bei Beck war ich vor etwas über zwei Jahren nicht etwa in der NJW oder im beck-stellenmarkt gestoßen, sondern über einen Blogbeitrag des Kollegen Christopher Brosch. Über meinen Wechsel von juris zu Beck hatte ich dann im Weblog LAWgical berichtet. Nachdem ich die Voraussetzungen dafür geschaffen hatte, meldete ich mich erstmals im beck-blog zu Wort und berichtete dann in der Kategorie „Verlag“ regelmäßig über meine Arbeit als Community Manager.

Dort habe ich jetzt auch den bevorstehenden Wechsel zurück nach Saarbrücken angekündigt, die Stellenanzeige verlinkt und zur Bewerbung aufgerufen. Der unterstützende Twitter-Beitrag wurde bereits 4 Mal geretweetet, d. h. weitergegeben.

Zusätzlich habe ich in einigen Foren auf den Blog-Beitrag hingewiesen:

Aber auch im Hinblick auf meinen neuen Arbeitgeber erkennt man die Bedeutung von Blogs. Die Firma e.Consult war mir schon vor Jahren wegen ihrer innovativen Produkte und guten Ideen aufgefallen. So hatte ich bereits 2007 einen Beitrag im LAWgical veröffenticht: „WebAkte gewinnt Deutschen Internetpreis 2007„. Und 2008 berichtete ich an gleicher Stelle über das Rechtsberatungsvideoportal AdvoTV und veröffentlichte später ein Interview dazu mit Dominik Bach, einem der Vorstände der e.Consult AG, als Podcast.

Als wir jetzt ins Gespräch kamen und sich eine Zusammenarbeit herauskristallisierte, stellte sich heraus, dass es Überschneidungen gibt zwischen den Themen meines Blogs ralfzosel.de und der Ausrichtung von e.Consult.

So sehr ich auch bedauere, die beck-community, die ich erfolreich an den Start gebracht habe, nicht weiter führen zu können, freue ich mich auf die neuen spannenden Herausforderungen bei e.Consult.

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.