Zahlungsprofil bei Google Ads

« Kanzleimarketing für Rechtsanwälte - Lexikon A-Z

Damit Anzeigen bei Google Ads geschaltet werden, muss ein sog. Zahlungsprofil eingerichtet werden. Dazu meldet man sich in seinem Google-Ads-Konto an und klickt dann oben rechts auf den Schraubenschlüssel und dann in der rechten Spalte unter „Einrichtung“ auf „Abrechnung und Zahlung“.

Screenshot AdWords-Zahlungsprofil einrichten

Als Zahlungsmethode stehen zur Auswahl:

  • Kredit- oder Debitkarte
  • Bankkonto (SEPA-Lastschrift-Mandat)

Wählt man die 2. Option, macht Google neuerdings erst eine Testüberweisung auf das angegebene Bankkonto. Man muss dann den genauen Cent-Betrag angeben, damit das Konto aktiv geschaltet wird.

Mit der 1. Option kann man nach wie vor sofort starten.


Sie brauchen Unterstützung bei der Einrichtung Ihres Zahlungsprofils? Bewährt hat sich eine kurze TeamViewer-Sitzung, bei der ich meinen Kunden unter die Arme greife.

« Kanzleimarketing für Rechtsanwälte - Lexikon A-Z