Anwaltsblatt online

Insgesamt läßt sich erkennen, daß das Internet vom Juristen gut angenommen wurde. Er betrachtet es als weiteres Aufgabenfeld, als Informationspool und als Möglichkeit, den Bekanntheits- oder Kooperationsgrad zu steigern.

Das war in der Rubrik „Internet-Aktuell“ schon vor fast 13 (!) Jahren im Anwaltsblatt zu lesen (Heft 1/1997, Seite XX). Alle Ausgaben des Anwaltsblatts sind bis 1996 zurück als PDF frei im Internet abrufbar: http://anwaltverein.de/leistungen/Anwaltsblatt/Archiv (Danke an den Kollegen Dennis Breuer vom Markenmagazin für den Tipp!)

Zu Online-Themen finden sich hin und wieder interessante Beiträge im Anwaltsblatt. Hier ein paar Beispiele:

  • Erhard Horner, Telekommunikationseinrichtung in Kanzleien – Technisch-funktionale und wirtschaftliche Überlegungen, AnwBl 1997, 19
  • Matthias Kraft, Juristische Online Datenbanken bieten viel – aber nicht alles für jeden, AnwBl 2007, 415
  • Janine Ditscheid, Juristische Blogs, AnwBl 2009, XL

Das Anwaltsblatt ist mit inzwischen rund 70.000 Exemplaren nach der NJW die auflagenstärkste juristische Fachzeitschrift im deutschen Sprachraum. So steht es in Wikipedia (wobei ich die Zahl eben selbst dort aktualisiert habe).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.