Rückrufbitte per Blog

In einem amüsanten Blogbeitrag schildert Rechtsanwalt Gerth seine vergeblichen Versuche, eine bestimmte Kollegin bei Waldorf Frommer ans Telefon zu bekommen. Sein Fazit: „Fest steht, der neu gewählte Bundespräsident würde mich schneller zurückrufen. Aber der ist ja auch Lipper … und wahrscheinlich nicht so beschäftigt wie die Kollegin.“

Selbst Jurastudenten empfehle ich seit Jahren, mit dem Bloggen anzufangen, und auch für Rechtsanwälte spricht vieles für ein Blog, u. a.:

  • Mit dem Blog machen Sie Ihre Kompetenzen als Anwalt im Netz sichtbar.
  • Sie erreichen mit dem Blog nicht nur Mandanten, sondern ggf. auch die Presse.
  • Auch im Falle eines Jobwechsels wird ihr Blog positiv auffallen.
  • Das Blog hilft beim eigenen „Wissensmanagement“.
  • Bloggen macht einfach Spaß.

Kollege Gerth hat mit seiner Rückrufbitte einen weiteren Aspekt hinzugefügt. Ich bin sehr gespannt, ob sein Appell letztlich fruchtet.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.