Vorsicht: „Rechnung“ von DE Deutsche Domain

E-Mail von RAin wg. "Rechnung" DE Deutsche DomainHeute schreibt mir eine Kollegin aus NRW: „Ist diese Rechnung korrekt oder handelt es sich hierbei um eine Fake-Rechnung? Ich bitte um kurze Mitteilung, damit der Betrag ggfls. zeitnah überwiesen werden kann.“ (siehe nebenstehenden Screenshot).

Ich habe kürzlich die Kanzleihomepage neu aufgebaut und in diesem Zusammenhang auch die Domain übernommen und für die Kundin registriert. Sie hat noch weitere 12 Alt-Domains und wir hatten noch letzte Woche darüber gesprochen, wie war damit weiter verfahren wollen.

Von daher muss ich sagen: Hut ab, dass die Kollegin spontan so misstrauisch war. Ich musste auch zweimal hinschauen. Zunächst einmal hat mich nur gewundert, dass nicht angegeben war, um welche Domain es überhaupt gehen soll. Und 6 € pro Monat ist jetzt nicht gerade ein Schnäppchen, noch dazu offenbar für einen 2-Jahres-Vertrag.

Kurze Recherche bei Googlerechnung deutsche domain

1. Treffer: verbraucherzentrale.de

Und auch alle weiteren Treffer auf der ersten Seite enthalten die Worte „gefälschte Rechnung“, „Betrugsversuch“ und „Vorsicht“.

Alles klar. Zu den Hintergründen vgl. etwa hier.

Mein Tipp:

Seien Sie immer misstrauisch bei Rechnungen von Firmen, die sie nicht kennen – auch wenn die noch so plausibel erscheinen. Im Zweifel immer nachfragen – am besten den richtigen. ;-)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.