Display-Netzwerk

« Kanzleimarketing für Rechtsanwälte - Lexikon A-Z

Das sog. Display-Netzwerk von Google besteht aus Websites, die via AdSense Werbeplätze zur Verfügung stellen, auf denen Sie Ihre Werbeanzeigen platzieren können. D. h. Sie können als Rechtsanwalt Google Ads (ehem. AdWords) nicht nur auf google.de bzw. dem Such-Netzwerk schalten, sondern auf z. B. spiegel.de, vermieter-forum.com und unzähligen weiteren Websites.

Beispiel für eine AdWords-Anzeige im Display-Netzwerk

In der Regel erreicht man im Display-Netzwerk viel mehr Leute als auf google.de – grundsätzlich ist man ja ständig irgendwo im Netz unterwegs und nur hin und wieder googelt man. D. h. die Anzeigen im Displaynetzwerk erscheinen mitunter sehr sehr viel öfter als auf google.de.

Dafür ist aber die Klickrate viel geringer. Ist ja auch logisch: Wer gerade z. B. in einem Vermieter-Forum liest, ist eigentlich nicht auf der Anwaltssuche. Aber der ein oder andere kommt vielleicht durch die Anzeige auf die Idee, doch mal beim Anwalt vorbeizuschauen. Oder wenn er später irgendwann – wenn dann der Bedarf besteht – auf einem anderen Weg (dann z. B. über eine Google-Suche) kommt, dann ist die Marke schon bekannt und dadurch die Chance auf eine Conversion größer.

Auch im Display-Netzwerk besteht die Kunst darin, die Anzeigen im passenden Kontext zu platzieren und so die richtigen Besucher auf die Kanzleihomepage oder Landingpage zu lotsen.

« Kanzleimarketing für Rechtsanwälte - Lexikon A-Z