Corona-Warn-App nutzen

Ich habe die Corona Warn App auf meinem iPhone installiert. Auffällig finde ich, dass alles sehr verständlich erklärt ist bis hin zur Datenschutzerklärung.

Da es sich um ein Open Source Project handelt, können Sie den Quellcode z. B. auch der Datenschutzerklärung einsehen und – das ist das Beste – direkt Vorschläge einreichen, wenn Sie etwas zu verbessern haben. Das geht über das Bleistift-Symbol auf der GitHub-Seite, siehe Screenshot. Es gibt auch eine Änderungshistorie.

Jetzt hoffe ich, dass möglichst viele mitmachen und sich die App installieren (iOS / Android). Der Stromverbrauch soll dank Bluetooth Low Energy übrigens minimal sein und ich wüsste nicht, was sonst dagegen spricht.

A propos: Den Betriebssystems-Quellcode meines Smartphones selbst kann ich mir leider nicht anschauen.

Mit der App schützt man übrigens – ähnlich wie bei den Masken – nicht sich selbst, sondern andere, die man dann eben nicht ansteckt, wenn man weiß, dass man einem besonderen Risiko ausgesetzt war und sich dann entsprechend verhalten kann. So kann die App dazu beitragen, mit geringem wirtschaftlichem und sozialen Kollateralschaden die Ausbreitung des Virus zu verhindern – sie ersetzt aber nicht Abstand halten, Hände waschen und die Masken.

→ weiter zur offiziellen Homepage zur Corona-Warn-App

Screenshot der Corona-Warn-App (iOS-Version)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.