Beliebteste Beiträge

Betreibt man sein Weblog eine Weile und haben sich genügend Beiträge angesammelt, kann es sich lohnen, seinen Lesern gezielt weitere Beiträge zur Lektüre anzubieten. Ich habe jetzt in mein Blog das Feature „Beliebteste Beiträge“ eingebaut. Wer jetzt beispielsweise über Google auf einen älteren Beitrag kommt, lässt sich vielleicht zu einem Klick auf einen der Beiträge verleiten, der heute am öftesten aufgerufen wurden. Oder man schaut mal, welche Beiträge hier im Blog insgesamt am beliebtesten sind.

Gerade die Funktion „Beliebteste Beiträge Immer“ führt in der Regel dazu, dass die Beiträge, die es einmal auf die ersten Plätze geschafft haben, von dort nicht mehr zu verdrängen sind, weil sie immer wieder angeklickt werden. Und was dort auf Platz 1 kommt, bestimmt – jedenfalls bei den kleineren Blawgs – in der Praxis Udo Vetter. So hat meinem Beitrag „Wie oft soll man bloggen“ alleine die Erwähnung im law blog 2.138 Zugriff beschert.

Vielleicht schaffen die „Beliebtesten Beiträge Heute“ hier einen Ausgleich und spülen auch mal sonstige interessante ältere Beiträge nach oben.

Das Ranking wird aufgrund der internen Zählung des Content Management Systems berechnet (in meinem Fall: Drupal, Modul Statistics). Diese Zahlen darf man nicht zu ernst nehmen, da auch Seitenabrufe mitgezählt werden, die nicht von echten Lesern, sondern z. B. von Suchmaschinen-Robots verursacht werden. Da es für die Reihenfolge nicht auf die absoluten Zahlen ankommt, wird es aber ungefähr passen.

Ich wünsche meinen Lesern viel Spaß beim Entdecken alter, hoffentlich guter Beiträge hier im Blog.

1 Antwort
  1. Alex L
    Alex L sagt:

    Hallo Ralf,
    interessant wäre auch zu wissen, welches Modul und wie du es eingebaut hast? Das ist hier ein Drupal-Blog, richtig? Ich betreibe auch eines, bin aber noch ein junger Drupal-User und möchte Erfahrungen sammeln.

    Vll.bloggst du mal darüber wie du was hier machst. Das wäre schon ein richtiger Mehrwert für mich, was dieser Artikel ja nun auch ist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.