Internet gestört – Was nun?

Was passiert, wenn in der Kanzlei das Internet ausfällt? Haben Sie sich das schon einmal überlegt? Oder vielleicht sogar erlebt?

Nix geht mehr

Wie wichtig das Internet ist, merkt man – ähnlich wie bei Wasser- oder Stromausfall – eigentlich erst, wenn es weg ist. Klar, Surfen geht nicht. E-Mail auch nicht. Aber auch Telefon und Fax funktionieren heute in der Regel nicht mehr ohne Internet. Und auch ins beA kommt man – wenn es dann mal laufen wird – ohne natürlich nicht. Spätestens dann sollte man einen Plan B haben.

Ich bin seit einigen Jahren über KabelDeutschland ans Internet angeschlossen. Normalerweise ist das recht flott, aber leider auch störungsanfällig. So hatte ich schon öfter Gelegenheit, Notfallszenarien durchzuspielen.

Aktuelle Störung

Seit vorgestern Nachmittag habe ich mit einer partiellen Störung des WWW zu kämpfen. So etwas kommt natürlich immer dann, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann und so war gestern bis 10 Minuten vor dem Start nicht klar, ob ich das für 14:00 Uhr angesetzte Webinar für die DAA überhaupt halten kann.

LTE als Backup

DayFlat unlimited von der Telekom Gerettet hat mich dann die Telekom: Sobald ich mit meinem Rechner über das iPhone ins Internet ging („Persönlicher Hotspot „), lief alles wie geschmiert. Die Bandbreite war mit LTE ausreichend für Video-Streaming und Sound. Ich hatte die Sorge, dass meine sog. „Flatrate“ nicht für 3-Stunden Dauereinsatz reicht und mir das Internet mitten im Webinar wegbricht (was die Telekom als „Drosselung“ beschönigt). Auch dafür fand ich überraschend eine Lösung: Die Telekom bietet jetzt eine „DayFlat unlimited“ an für 4,95 € als echte Flatrate.

Für mich das perfekte Backup, um (fast) normal weiterarbeiten zu können, wenn mein Provider mal wieder schwächelt.

Service?

A propos: Gestern Abend bekam ich eine SMS von Vodafone mit „guten Nachrichten“: Die Störung sei behoben. Ein kurzer Test heute Morgen ergab: Ist sie nicht! Nach wie vor lassen sich manche Seiten gar nicht oder nur quälend langsam im Browser aufrufen.

Seit der Übernahme durch Vodafone hat der Support bei KabelDeutschland leider auch für Business-Kunden nachgelassen. Erst im Forum bin ich darauf gestoßen, dass „mein“ Problem derzeit offenbar viele Kunden betrifft. Hier hätte mir ein frühzeitiger Hinweis viel Arbeit erspart und vor allen Dingen Nerven wegen des Webinars.

2 Antworten
  1. Jan Gregor Steenberg
    Jan Gregor Steenberg sagt:

    Aus genau diesem Grund haben wir bei uns einen Hybrid-Anschluss der Telekom. LTE läuft immer perallel und als backup. Eine wirklich wichtige Sache, wenn mann online bleiben muss! Wichtig: beim Hybrid ist eine feste IP nicht möglich. Daher haben wir noch einen zweiten DSL-Anschluss mit fester IP für den Server.

  2. Ralf Zosel
    Ralf Zosel sagt:

    Später gab es dann doch noch einem offiziellen Hinweis im Forum von Vodafone und nach ein paar Tagen dann die Entwarnung (Screenshot).

    Lief dann auch tatsächlich problemlos – bis ungefähr vor 1 Stunde. Jetzt gibt’s wieder dieselben Probleme. :-(

    Ich weiche wieder auf LTE aus – aber so ein Hybrid-Anschluss hört sich in der Tat interessant an. Danke für den Hinweis!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.