Kanzleihomepage mit AdWords bei Google insgesamt pushen

Rechtsanwälte, die sich für AdWords interessieren, fragen mich oft: Beeinflusst die Google-Werbung auch die Platzierung meiner Kanzleihomepage insgesamt bei Google?

AdWords hat keinerlei Einfluss auf die organische Suche

Ich sage dann immer, dass AdWords keinerlei Einfluss auf das Ranking der Kanzleihomepage bei den kostenlosen, sog. „organischen“ Treffern bei Google hat. Jedenfalls behauptet das Matt Cutts von Google immer wieder (vgl. etwa sein Video vom 16.04.14) und das Gegenteil konnte nicht nachgewiesen werden.

Sollten Sie auf Hinweise stoßen, dass eine Seite wegen AdWords-Werbung weiter oben (oder unten) erscheint, melden Sie sich unbedingt bei mir. Wenn ich das bei mir verkünden kann, wäre das eine Sensation und mein Blog wäre in der Tagesschau.

Aber: Kanzleihomepage beeinflusst AdWords-Kampagne

Umgekehrt hat natürlich die Gestaltung der Kanzleihomepage (bzw. der separaten Landingpage) großen Einfluss auf den Erfolg der AdWords-Kampagne. Sie fließt in den sog. Qualitätsfaktor ein und wirkt sich damit massiv auf die Klickpreise und die Positionierung der Anzeigen aus. Und natürlich funktioniert eine gute Website, die auf die jeweilige Kampagne abgestimmt ist, einfach besser und führt mehr Besucher zu Ihnen in die Kanzlei.

Es gibt ihn doch: Mittelbarer Einfluss von AdWords auf organische Suche

Wenn ich aber AdWords-Werbung richtig betreibe und nicht nur die AdWords-Kampagne optimiere, sondern auch die Kanzleihomepage (bzw. separate Landingpage) mit in die Optimierung einbeziehe, dann führt das mittelbar sehr wohl zu einer besseren Auffindbarkeit der Kanzleihomepage bei Google insgesamt.

Beispiel:

Für eine Anwältin aus Hannover schalten wir AdWords-Werbung im Familienrecht, speziell Scheidung. Die Kampagnen bringen die richtigen Besucher auf die Kanzleihomepage. Die Auswertung zeigt aber, dass die meisten Besucher wieder abspringen oder nur kurz auf der Seite bleiben – sich jedenfalls nicht in der Kanzlei melden.

Also haben wir eine neue Unterseite speziell zum Thema Scheidung entworfen und mit A/B-Tests weiterentwickelt. Neben den positiven Effekten bei AdWords (Qualitätsfaktor, Klickpreise) und der besseren Ansprache und Führung der Benutzer taucht die neue Unterseite auch im kostenlosen Google auf: Sie schafft es bei der Google-Suche nach Rechtsanwalt Scheidung Hannover immerhin schon auf die Seite 2 der Trefferliste. Damit sie ganz nach vorne kommt, wären freilich noch weitere Anstrengungen nötig.Diagramm: AdWords ./. Organisch

Jetzt haben wir zu den AdWords-Besuchern nochmal 16 % obendrauf, die über die kostenlose Suche auf der Scheidungsseite landen.

Keine Sensation, sondern einfach nur logisch.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.